sebrantke
  Wie alles begann...
 

Im Winter 2001 fand ich mich in einer dunklen, verrauchten Kneipe in Frankfurt wieder. Vor mir auf der Theke standen ein Bier und ein Schnaps. Im Fernsehen lief ein Fußballspiel und von den hochqualifizierten, fachkundigen Kneipengästen rief jemand laut: "Jetzt lauf doch mal !!!" Da kam es wie ein Blitz durch mich und ich sagte mit meinem "kleinen" Schwips zu meiner Begleitung. "Wenn ich will, dann kann ich einen Marathon laufen!" Dem folgte dann auch gleich eine Wette und am 19.04.2002 war es dann soweit ich stand ohne sonderlich viel bzw. falschem Training an der Startlinie vom Hamburg Marathon.
Ich finishte mit blutigen Füßen, Krämpfen und unter großen Schmerzen den Marathon in 3:48:10 Stunden. Anschließend war ich 2 Wochen krank geschrieben und mußte auf allen vieren zur Toilette krabbeln, weil unter meinen Füßen das rohe Fleisch war. Dieses war ein so schreckliches Erlebnis für mich, so dass ich mir schwor:

ICH LAUFE NIIIIEEEEEE WIEDER EINEN MARATHON !!!  

...bis 2006 klappte das auch ganz gut. Dann startete ich mit vernünftigem Training beim Bremen Marathon und verbesserte meine Zeit ohne körperliche Beschwerden um 35 Minuten !!! Ich hatte Blut geleckt und es mußte ein Marathon unter 3 Stunden her...



Bremen Marathon 2006
 
  56379 Besucher (201424 Hits) waren hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=